deenfrgaitjaptes
29-04-2018
29 April, 2018

29-04-2018

Der Henroturm sah besser aus, als er war. Die ganze Nacht pfiff der Wind um meine Nase und die Moskitos waren auch sehr aktiv. Aber ok - in der früh ging es um kurz nach Sieben wieder auf die Piste. Der ganze Tag war heiß - über 30 Grad und es ging hauptsächlich entlang der Hauptstraße. Unterwegs traf ich zuerst Onishi wieder, der zugab zwischendurch mit dem Zug gefahren zu sein - der Schlingel, wer…
Ich habe wunderbar geschlafen im Zelt, die dezent Brandung im Hintergrund und kein Wind. Um 7:15 Uhr ging es los auf den Pilgerpfad. Nach einigen Minuten erreichte ich die „Mikurodo“ Grotte, in der Kukai als 19-jährigem eine mystische Erscheinung hatte. Leider ist diese Höhle gerade wegen Felssturzgefahr gesperrt - normalerweise ist sie beleuchtet und mit Kerzen geschmückt. Dort traf ich auch Konrad und Alex wieder, die in einem Hotel ganz in der Nähe genächtigt hatten.…
Nach einem richtig guten Frühstück mit Toast, Eiern und Speck ging es weiter - durch ganz Nahari Town immer am Meer entlang Richtung Tonohama. Dort ließ ich an einer Abzweigung bei einem älteren Bauern zurück, da ich die selben 3,2 Kilometer die ich zum Tempel zu gehen hatte auch wieder zurück gehen würde. Mit Händen und Füßen erklärte ich ihn mein Vorhaben und fragte so ob es ok sei, dass ich meinen schweren Rucksack bei…
Es hat heute wirklich den ganzen Tag geregnet - mal mehr, mal weniger. Deshalb haben wir müden Pilger etwas länger ausgeschlafen ... bis 8:00 Uhr. Das Schlechte an unserer Unterkunft ist, dass sie sehr weit außerhalb von Aki liegt - das gute ist: direkt vor der Tür ist eine Bushaltestelle. Also sind Silwyn und ich vormittags mit dem Bus (hinten einsteigen, Ticket ziehen und beim aussteigen vorn den Betrag bis zur Zielstation bezahlen) in die…